Vermittlung christlicher Werte

Unter einer christlichen Grundhaltung verstehen wir Toleranz, Vertrauen, Achtung und Respekt vor Mensch, Schöpfung und Schöpfer. Wir wollen für alle Kinder eine Atmosphäre schaffen, die ihnen vermittelt, dass sie angenommen, geschätzt, geliebt und wertvoll sind, so wie sie sind. In der Gemeinschaft durchleben wir das Kirchenjahr, wir feiern, singen, beten zusammen und erzählen biblische Geschichten.

 

Es ist uns wichtig, den Kindern ein positives Bild von Gott nahe zu bringen. Als katholische Einrichtung sind wir aufgeschlossen für Kinder anderer Religionen oder Konfessionen, soweit die Eltern unsere christlich-katholische Erziehung akzeptieren.

 

In einer Atmosphäre der Sicherheit und Geborgenheit fördern wir die individuelle Persönlichkeit. Es ist uns wichtig, die Kinder in ihrer Autonomie zu begleiten und mit ihren Stärken zu arbeiten. So schaffen wir die Grundlage für ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbständigkeit.

Ein wichtiger Aspekt ist für uns, dass jedes Kind lernt, eigene Bedürfnisse wahrzunehmen und zu äußern. Wir praktizieren eine lebendige, alltagspraktische und demokratische Pädagogik, die die Persönlichkeitsentwicklung ganzheitlich unterstützt.

 

Jedes Kind gliedert sich im Laufe des Jahres in die Gruppengemeinschaft ein. Die Kinder erleben sich im Zusammenhang mit anderen Kindern in einer Gemeinschaft, sie lernen mit Regeln und Grenzen umzugehen.

In Konfliktsituationen üben sie ihre eigene Meinung zu sagen und zu vertreten. Zugleich ist es wichtig tolerant gegenüber den anderen Kindern zu sein und Rücksicht zu nehmen. Der Grundstock für Teamfähigkeit und demokratisches Verhalten wird gelegt.

 

Kinder entdecken jeden Tag neue Dinge. Sie erforschen ihre Lebenswelt mit allen Sinnen und versuchen, sie zu begreifen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Kinder in ihrer Neugierde zu unterstützen und mit vielseitigen Angeboten zu begleiten, sowie Spielräume zum Experimentieren und Lernen zu schaffen.

Besondere Bedeutung schenken wir dem kindlichen Spiel. Gerade im Spiel lernt das Kind Vergangenes zu verarbeiten, zu rekonstruieren, sich zu entspannen sowie neue Impulse zu entwickeln. Dinge, die Kinder aus Eigenmotivation und ohne große Vorgaben der Erwachsenen lernen, verinnerlichen sich intensiver. Des Weiteren legen wir einen großen Wert auf das Erlernen eines kompetenten und kritischen Umgang mit Medien. So befindet sich in jedem Gruppenraum ein kindgerechter PC, damit die Kinder frühzeitig an dieses Medium herangeführt werden.